28. September 2020

Jobs: Helden gesucht

Ab 0 Jahren Berufserfahrung

Ab 5 Jahren Berufserfahrung

  • IT Freelancer zur Vermittlung (m/w/d)
  • Business Development Manager (m/w/d)
  • Agile Coach/SAFe Experte/Release Train Engineer/Erfahrener Scrum Master (m/w/d)

Grundvoraussetzungen

  • Gute Deutsch (C1) und Englischkenntnisse (B2)
  • Hohe Motivation
  • Attention-to-detail
  • Reisebereitschaft
  • Guter bis sehr guter Notendurchschnitt
  • Abgeschlossenes Studium der Wirtschaftsinformatik / Informatik / Mathematik / Physik / Chemie / Biologie

Benefits

  • Sehr gutes Gehalt (über Marktdurchschnitt)
  • Junior: zwischen 42.000 – 55.000 EUR
  • Senior: zwischen 65.000 – 75.000 EUR
  • Experte: zwischen 75.000 EUR – 100.000 EUR
  • Beste Weiterbildung durch externe Zertifizierungen im Cloud Bereich
  • Spannende Projekte im Bereich Cloud, Spring Boot, Kubernetes
  • Gettings-things-done Atmosphäre mit kurzen Entscheidungswegen und Freiraum für eigene Ideen
  • Hoch professionelle Arbeit mit Attention-to-detail

Siehe auch unseren Beitrag: Ist ein kleines oder großes Unternehmen besser für den Berufseinstieg?

Bewerbung einreichen

  • Sende uns einfach deinen CV ohne Anschreiben unter Angabe der für dich interessanten Position an bewerbung@cloud-initiative.de
  • Dein Einstiegszeitpunkt kann bis zu 6 Monate in der Zukunft liegen, das ist für uns kein Problem. Uns ist es wichtiger, die richtigen Mitarbeiter zu finden
  • Hilfreich sind für uns Referenzen. Das können zum Beispiel sein: deine Zeugnisse mit Noten, dein Stack Overflow Profil, dein GitHub Account, deine Bachelor/Master-Thesis bzw. Diplomarbeit, das Ergebnis einer Seminar/Projektarbeit, oder worauf auch immer du stolz bist

Interview-Prozess

  • Der Interview-Prozess richtet sich nach deiner Vorerfahrung
  • Wir behandeln erfahrene Experten natürlich nicht wie Anfänger. Je weniger Erfahrung du mitbringst, desto mehr prüfen wir ab
  • Hierbei geht es nicht nur um Fachwissen, sondern auch um Softskills z.B. wie gut du dich in neue Situationen einfinden kannst, ob du emotional belastbar bist, und ob du eine richtige Vorstellung von der Rolle hast (nicht dass du sofort wieder kündigst, weil du es dir anders vorgestellt hast)

Step 1: Mini-Aufgabe

  • Du bekommst von uns 1-2 kleine Programmier-Aufgaben (keine Raketentechnik, sondern Software Engineering)

Step 2: Telefon-Interview

  • Das Interview findet via Google Meet statt
  • Bezüglich Interview-Termin zum gegenseitigen kennen lernen sind wir maximal flexibel. Auch Interviews nach 18:00 und am Wochenende sind möglich. Wir sind eine papierlose, unbürokratische und in höchstem Maße agile Firma

Step 3: Cloud Bootcamp (optional)

  • Insbesondere falls du Junior bist, schließt sich an das Interview oft noch das Cloud Bootcamp an
  • Hier kannst du uns nochmal zeigen, was du kannst!
  • Du suchst dir einen Stack (Java oder C#) und eine Cloud Plattform (AWS, GCP oder Azure) aus und basierend darauf machen wir dann hands-on weiter
  • Du bekommst von uns Aufgaben in JIRA und hierbei zeigt sich dann, ob die Zusammenarbeit klappt
  • Uns kommt es darauf an, dass die Arbeit in guter Qualität erledigt wird (Attention-to-detail). Wie lange du dafür gebraucht hast ist für uns zweitrangig
  • Wir wollen einfach sehen, ob du nach Vorgaben arbeiten kannst, und ob am Ende alle Punkte erledigt sind, oder falls nicht, wo es Schwierigkeiten gibt

Tipps zur Bearbeitung der Mini-Aufgabe

  • Wenn du Rückfragen hast, dann Frage nach! Aber die Fragen sollten auch nicht so trivial sein, dass du sie dir selber mit Google beantworten kannst.
  • Es ist kein Problem zu sagen: „Ich habe X nicht verstanden oder hatte dabei Schwierigkeiten“, aber es wäre ein Problem zu sagen: „Ich bin fertig“, obwohl noch X, Y und Z fehlen und explizit nach diesen Sachen gefragt wurde. Das würde einfach für mangelnde Sorgfalt sprechen. Jedem können Flüchtigkeitsfehler unterlaufen, das ist menschlich, aber es gibt klare Akzeptanzkriterien und die sollten zumindest erfüllt sein. Daher folgender Tipp:
  • Tipp: Schreib den Code nicht nur hin, sondern finde Wege, wie du die Korrektheit überprüfen kannst („die extra Meile gehen“) z.B. durch klevere Unit Tests und interaktives Debugging.
  • Beispiel wie es nicht sein sollte: (1) Wir hatten schon Kandidaten die versichert haben, dass Unit Tests den Build brechen, dabei stellte sich heraus, dass die Unit Tests nicht einmal ausgeführt wurden. (2) Es waren in der Aufgabenstellung Unit Tests verlangt, aber diese wurden nicht geliefert oder es war nur eine Dummy Klasse mit leerem Inhalt vorhanden.
  • Wir wollen dich nicht gängeln. Jeder macht Fehler und uns ist auch relativ egal, wie lange du dafür brauchst und ob du für dich intern mehrere Iterationen brauchst. Für uns zählt vor allem das Ergebnis. Uns ist wichtig, dass wenn du uns Sachen zum Review gibst, dass die Sachen soweit gereift sind, dass wenn wir die Akzeptanzkriterien durchgehen dann nicht noch eklatante Lücken oder gravierende Fehler finden. Wenn es Unklarheiten gibt, dann musst du vorher fragen. Beim Review geht es nur noch um eine formale Abnahme.

Tipps zur Bearbeitung der Bootcamps

  • Übernimm dich nicht mit Aufgaben
  • Wir hatten schon Kandidaten, die 5 Sachen auf in-progress hatten. Arbeitest du wirklich an 5 Sachen gleichzeitig ;-)?
  • Bei uns zählt Präzision mehr als die Geschwindigkeit. Lieber one-by-one abarbeiten und dafür kein Chaos